Politik : NACHRICHTEN

-

RUSSLAND

Kritischer Journalist entlassen

Moskau Der russische Starjournalist Leonid Parfjonow vom Privatsender NTW ist offenbar nach Intervention des Geheimdienstes entlassen worden. Parfjonow hatte erklärt, NTW habe die Ausstrahlung eines von ihm geführten Interviews mit der Witwe des früheren tschetschenischen Präsidenten Jandarbijew verhindert. Dieser war im Februar in Katar bei einem Sprengstoffanschlag gestorben. Tatverdächtig sind zwei Mitarbeiter russischer Geheimdienste, die in dem Golfemirat momentan vor Gericht stehen. Parfjonow zufolge hat der Geheimdienst NTW unter Druck gesetzt. win

USA

Washington liefert KZ-Aufseher aus

Washington - Ein US-Gericht hat den Weg für die Auslieferung eines früheren KZ-Aufsehers an sein Herkunftsland Rumänien frei gemacht. Wie das US-Justizministerium am Dienstag in Washington mitteilte, sah es das Gericht als erwiesen an, dass der heute 84-jährige Michael Negele von November 1943 bis Juni 1944 Mitglied des Totenkopfverbandes der Waffen-SS im KZ Sachsenhausen bei Berlin gewesen war. AFP

ISRAEL

Bush besteht auf Scharon-Plan

Washington - US-Präsident George W. Bush besteht auf der getreuen Umsetzung des Räumungsplans von Israels Ministerpräsident Ariel Scharon für den Gazastreifen. Der Sprecher der US-Botschaft, Paul Patin, sagte am Mittwoch, Bush unterstütze „den Abtrennungsplan, wie er am 14. April vereinbart wurde, und keinen anderen Plan“. Bush erteilte damit allen Kompromissvorschlägen, die in Israel diskutiert wurden, eine klare Absage. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar