Nahost : Bundesrepublik erfüllt Zusage bei Irakflüchtlingen

Das Durchgangslager Friedland bereitet sich auf die Ankunft der letzten Irakflüchtlinge vor.

Friedland - Ein Jahr nach dem Eintreffen der ersten aus ihrer Heimat geflohenen Christen werden in der Einrichtung zur Aufnahme von Flüchtlingen und Spätaussiedlern bei Göttingen noch rund 300 Menschen erwartet. Deutschland hat dann nach Angaben des Leiters des Lagers, Heinrich Hörnschemeyer, seine Zusage aus dem vergangenen Jahr erfüllt, insgesamt 2500 christliche Flüchtlinge aus dem Irak aufzunehmen. In der EU sollten insgesamt 10 000 ursprünglich aus dem Irak stammende Menschen unterkommen. Sie hatten zum Teil schon mehrere Jahre unter provisorischen Bedingungen vorwiegend in Jordanien und Syrien gelebt. dpa

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben