Nahost : Bush sichert Libanon Unterstützung zu

US-Präsident George W. Bush hat der libanesischen Regierung seine Unterstützung für den Demokratisierungsprozess zugesichert.

Washington - Der Libanon könne auf den Beistand der USA "gegen Einmischungsversuche aus Syrien und dem Iran" zählen, sagte Bush in einem Telefongespräch mit Ministerpräsident Fuad Siniora. Der Präsident habe Siniora "den unerschütterlichen Einsatz der USA für den Aufbau der libanesischen Demokratie und die Unterstützung der libanesischen Unabhängigkeit" zugesagt. Bush hat Syrien und Iran bislang nicht direkt der Tat bezichtigt, beiden Ländern aber vorgeworfen, im Libanon Instabilität zu schüren.

Zugleich habe Bush die Hoffnung geäußert, dass das am Vortag vom UN-Sicherheitsrat beschlossene internationale Sondertribunal zur Aufklärung des Mordanschlags auf den libanesischen Ex-Ministerpräsidenten Rafik Hariri im Februar 2005 rasch seine Arbeit aufnimmt. Das Telefonat zwischen Bush und Siniora erfolgte einen Tag nach dem tödlichen Attentat auf den syrienkritischen libanesischen Minister Pierre Gemayel. (tso/AFP)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar