Nahost : Israel bereitet Einsatz gegen Hamas vor

Nach den massiven Raketenangriffen auf Israel plant Verteidigungsminister Ehud Barak Vergeltungsmaßnahmen gegen die radikal-islamische Hamas.

Ehud Barak
Ehud Barak. -Foto: AFP

Tel AvivDie israelische Armee hat knapp eine Woche nach Ende einer sechsmonatigen Waffenruhe grünes Licht für eine Serie von Militär-Operationen im Gazastreifen erhalten. Das berichteten israelische Medien am Donnerstag. Darunter seien schwere Luftangriffe auf Ziele der Hamas und des Islamischen Dschihad sowie punktuelle Bodeneinsätze.

Eine Wiederbesetzung des Gazastreifens sei jedoch nicht vorgesehen, berichteten die Medien unter Berufung auf Militärs. Man wolle schrittweise den Druck erhöhen, um Hamas zum Stopp der Raketenangriffe zu zwingen. Die Einsätze sollten beginnen, sobald das Wetter dies erlaube. In Israel und den Palästinensergebieten herrscht in diesen Tagen stürmisches und regnerisches Wetter.

Barak: Hamas wird Preis bezahlen

Verteidigungsminister Ehud Barak sagte am Mittwochabend im israelischen Fernsehen, er habe die Streitkräfte angewiesen, sich auf eine Antwort auf die Raketenangriffe vorzubereiten. Die Hamas sei verantwortlich und werde den Preis bezahlen.

Militante Palästinenser hatten am Mittwoch mehr als 60 Kassam-Raketen und Mörsergranaten auf Israel abgefeuert. Es gab keine Verletzten, zahlreiche Menschen erlitten jedoch einen Schock. Hamas erklärte, die Angriffe seien eine Antwort auf den Tod dreier seiner Kämpfer am Dienstagabend bei einem Feuergefecht mit israelischen Soldaten am Nordrand des Gazastreifens. (feh/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar