Nahost : Israel bereitet Offensive im Gazastreifen vor

Angesichts andauernder Raketenangriffe bereitet die israelische Armee eine Bodenoffensive gegen militante Palästinenser im Gazastreifen vor.

Tel Aviv - Das meldete der israelische Rundfunk am Donnerstag unter Berufung auf einen hochrangigen Militär. Falls die von der radikal-islamischen Hamas geführte Palästinenserregierung nicht selbst gegen die Militanten dort vorgehe, sei dieser Einsatz geplant.

Bei Beratungen der politischen und militärischen Spitze sei bereits ein sofortiger Beginn der Offensive debattiert worden, meldete der Rundfunk. Nach dem Selbstmordanschlag vom Ostermontag in Tel Aviv, bei dem ein Attentäter aus den Reihen des Islamischen Dschihad neun Menschen tötete, habe man jedoch zunächst nur beschlossen, Hamas für die Tat verantwortlich zu erklären.

Am Donnerstagmorgen schlugen erneut mehrere Kassam-Raketen in Israel ein. Dabei wurde jedoch niemand verletzt. Die Armee beschoss Ziele im Gazastreifen mit Artilleriefeuer. Nach Rundfunkangaben hat die israelische Artillerie innerhalb der vergangenen Woche mehr als 2000 Granaten auf den nördlichen Gazastreifen gefeuert.

Eine Zusammenkunft israelisch-arabischer Parlamentarier mit Vertetern der neuen Hamas-Regierung stieß in Israel am Donnerstag auf Kritik. Der Abgeodnete Haim Ramon von der Kadima-Partei sagte, das Treffen mit einer Terrororganisation am Vortag sei ein Rechtsbruch gewesen. Am Donnerstag verhinderte die israelische Polizei ein weiteres in Ost-Jerusalem geplantes Treffen. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar