Nahost : Israelin durch Raketenangriff getötet

Bei einem Raketenangriff radikaler Palästinenser auf die israelische Stadt Sderot ist am Mittwoch eine Frau getötet worden. Ein zweiter Israeli wurde verletzt.

Jerusalem - Die 65-jährige Israelin erlag kurz nach dem Angriff ihren Verletzungen, wie Soldaten und Ärzte sagten. Insgesamt schlugen sechs aus dem Norden des Gazastreifens abgefeuerte Raketen in der südisraelischen Stadt ein, wie aus Polizeikreisen verlautete. Zu dem Angriff bekannten sich die radikalen Palästinenserorganisationen Islamischer Dschihad und der bewaffnete Arm der Hamas in getrennten Erklärungen.

Der israelische Minister für innere Sicherheit, Avi Dichter, erklärte nach dem jüngsten Raketenangriff, die Armee müsse ihren vor vier Monaten begonnenen Einsatz im Gazastreifen ausweiten. Die Regierung müsse ihren Truppen befehlen, die Raketenangriffe vollständig zu beenden, sagte Dichter in einem Telefoninterview mit dem israelischen Militärrundfunk. Er begleitet derzeit Regierungschef Ehud Olmert bei dessen USA-Besuch. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar