Politik : Nahost: Israelis beschießen Gaza-Stadt

Israelische Kampfhubschrauber haben am Montag mit Raketen das Hauptquartier der palästinensischen Polizei in Gaza-Stadt angegriffen. Bei dem Ziel habe es sich um ein Gebäude gehandelt, in dem Waffen hergestellt worden seien, teilte die Armee in einer Erklärung mit. Berichte über Opfer lagen zunächst nicht vor. In den vergangenen 24 Stunden waren in und um Jerusalem zwei Bomben explodiert. Beide Anschläge verursachten Sachschäden, niemand wurde verletzt. In der Nacht auf Montag waren bei einer Explosion im Westjordanland Palästinenser-Vertretern zufolge sechs Palästinenser getötet worden.

Ein palästinensischer Polizist, der sich in einem Gebäude gegenüber dem Hauptquartier aufhielt, sagte, die Hubschrauber hätten vier Raketen abgefeuert. Ziel des Angriffes sei wohl das Waffenlager gewesen. Die Raketen hätten es aber verfehlt und stattdessen das Badezimmer getroffen. Zuvor war ein kleiner Sprengsatz in einem israelischen Supermarkt in Jerusalem explodiert. Im Gazastreifen wurden ein elf- und ein 17-jähriger Palästinenser von israelischen Soldaten angeschossen. An einem Kontrollpunkt zwischen Israel und dem Westjordanland wurden zwei Grenzposten durch Schüsse aus einem Auto schwer verletzt. In Jerusalem wurde ein Israeli niedergestochen..

Am Morgen beschossen Palästinenser einen israelischen Bus im Westjordanland. Der Fahrer wurde leicht verletzt. In der Nacht wurden vier Mörsergranaten auf eine jüdische Siedlung im Gaza-Streifen gefeuert.

Bei den sechs Toten, die bei der nächtlichen Explosion im Westjordanland ums Leben kamen, handelt es sich palästinensischen Angaben zufolge um Mitglieder der Fatah-Bewegung von Palästinenser-Präsident Jassir Arafat. Ein Berater Arafats warf Israel vor, die Männer getötet zu haben. In israelischen Regierungskreisen hieß es dagegen, die Armee sei nicht in den Vorfall verwickelt; die Explosion sei offenbar die Folge eines misslungenen Versuchs, eine Bombe zu bauen.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben