Nahost : Israelis töten zwei weitere Palästinenser

Israelische Soldaten haben am Sonntag in Nablus im nördlichen Westjordanland zwei weitere Palästinenser getötet. Die Zahl der am Wochenende bei israelischen Einsätzen getöteten Palästinenser erhöhte sich damit auf acht.

Tel Aviv - Die Männer seien in den frühen Morgenstunden bei einem israelischen Militäreinsatz erschossen worden, berichteten israelische Medien. Eine israelische Armeesprecherin bestätigte lediglich, dass in der Stadt ein Einsatz stattgefunden habe. Die Zahl der am Wochenende getöteten Palästinenser im Westjordanland und Gazastreifen stieg damit auf acht. Es war nach israelischen Medienberichten die höchste Zahl an Toten seit Anfang Januar.

Am Samstag hatten israelische Soldaten in Dschenin im Westjordanland fünf Palästinenser getötet. Vier davon waren nach palästinensischen Angaben militante Kämpfer. Zudem wurde die 17-jährige Schwester eines gesuchten Aktivisten des Islamischen Dschihad getötet, als Soldaten ihn festnehmen wollten. Am Samstagabend wurde im Norden des Gazastreifens ein weiterer Palästinenser bei einem Luftangriff getötet. Zuvor hatten militante Palästinenser Raketen in das israelische Grenzgebiet abgefeuert. In der Grenzstadt Sderot wurde ein Haus direkt getroffen. Sechs Einwohner der Stadt wurden bei den Angriffen verletzt. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar