Nahost : Israelische Luftangriffe im Gaza-Streifen

Bei israelischen Luftangriffen auf vier Ziele im Gazastreifen sind nach palästinensischen Angaben drei Palästinenser getötet worden.

Gaza/Tel AvivUnter den verschütteten Opfern in einem zerstörten Schmugglertunnel an der Grenze zu Ägypten sei auch ein 15 Jahre alter Jugendlicher, teilte am Freitag ein Sprecher des Krankenhauses in der Grenzstadt Rafah im südlichen Gazastreifen mit.

Nach Angaben der israelischen Armee wurden insgesamt vier Ziele angegriffen; zwei Schmugglertunnel in Rafah, eine Metallwerkstatt zur Waffenherstellung in Gaza sowie ein weiterer Tunnel im mittleren Gazastreifen. Militante Palästinenser hätten versucht, dort einen rund einen Kilometer langen Tunnel in Richtung des Grenzzaunes zu graben.

Die vier Luftangriffe waren nach Armeeangaben eine Reaktion auf den Beschuss mit Mörsergranaten sowie einer Rakete durch militante Palästinenser vom Donnerstag. Mitglieder der militanten Volkswiderstandskomitees hatten dies wiederum als Vergeltung für den Tod zweier Mitglieder bei einem israelischen Luftangriff vom Dienstag bezeichnet. Israel hatte den Angriff vom Dienstag wiederum mit dem Beschuss durch Palästinenser begründet.

Seit Ende des Gaza-Krieges am 18. Januar 2009 haben sich Israel und die im Gazastreifen herrschende radikal-islamische Hamas über weite Strecken an eine Waffenruhe gehalten. (smz/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben