Nahost : Neue Kämpfe im Libanon

Die libanesische Armee hat erneut mutmaßliche Stellungen der islamistischen Gruppe Fatah al Islam in der palästinensischen Flüchtlingssiedlung Nahr al-Bared beschossen.

Nahr al-BaredRund 20 Granaten trafen am Samstag gegen 6 Uhr Ortszeit (5 Uhr MESZ) den nördlichen Teil der Siedlung. Die Granaten verursachten in dem Camp mehrere Brände. Die mutmaßlichen islamistischen Kämpfer reagierten mit gelegentlichen Schüssen und dem Abschuss von Anti-Panzer-Raketen.

Im Bemühen um eine Vermittlung zwischen den Konfliktparteien traf am Freitag in Nahr al-Bared eine Delegation palästinensischer und libanesischer Geistlicher ein. Sie sei jedoch nur von einem Sprecher der Fatah al Islam empfangen worden, teilte das Delegationsmitglied Scheich Fathi Jakan am Samstag mit. "Etwas geht im Inneren der Fatah al Islam vor sich. Ihre Führer sind nicht mehr zu sehen", hieß es weiter. (mit AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar