Nahost-Reise : Verteidigungsminister Jung im Libanon erwartet

Der deutsche Verteidigungsminister Franz Josef Jung ist zu einer einwöchigen Nahost-Reise aufgebrochen. Im Mittelpunkt steht der Besuch bei deutschen Soldaten in der Region.

Berlin/BeirutZunächst wird Jung in der libanesischen Hauptstadt Beirut erwartet. Danach besucht der Minister die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), Jordanien und Israel.

In Beirut wird sich Jung vor allem über die Arbeit des Marine- Kontingents informieren, das als Teil der Unifil-Mission zur Verhinderung von Waffenschmuggel vor der Küste des Libanons patrouilliert. Auf verschiedenen Schiffen sind rund 750 deutsche Marine-Soldaten im Einsatz. Deutschland ist die Führungsnation einer internationalen Flotte. Im September hatte der Bundestag das Mandat um ein weiteres Jahr verlängert.

Am Dienstag wird Jung in Abu Dhabi und Dubai (VAE) erwartet. Dort wird er eine Vereinbarung zwischen dem Irak, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Deutschland unterzeichnen, mit der die Ausbildung irakischer Soldaten außerhalb des Landes vor allem im Sanitäts- und Logistikbereich auch 2008 geregelt wird.

In der jordanischen Hafenstadt Akaba informiert sich Jung nach Gesprächen in der Hauptstadt Amman am Mittwoch an Bord der deutschen Fregatte "Augsburg" über den Marine-Einsatz im Anti-Terror-Kampf der US-geführten "Operation Enduring Freedom (OEF)". Zum Abschluss seiner einwöchigen Nahost-Reise besucht Jung bis Freitag Israel. Am Donnerstag trifft er in Tel Aviv den israelischen Verteidigungsminister Ehud Barak. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben