Politik : Nahost: "Sinnlosen Konflikt sofort beenden"

Die Vereinten Nationen, die USA, die EU und Russland rufen zum Ende der Gewalt in Nahost auf. Die Erklärung im Wortlaut:

"In der Überzeugung, dass es zu viel Leid und Blutvergießen gegeben hat, rufen wir die Führer Israels und der palästinensischen Verwaltung auf, im Interesse ihrer eigenen Bevölkerung, der Region und der internationalen Gemeinschaft zu handeln und sofort diesen sinnlosen Konflikt zu beenden.

Zum Thema Online Spezial: Nahost
Fotostrecke: Der Nahe Osten zwischen Krieg und Friedensplänen
Chronologie: Israels Einmarsch ins Westjordanland
Wir bestätigen unsere Unterstützung für das Ziel zweier Staaten, Israel und Palästina, die nebeneinander in sicheren und anerkannten Grenzen existieren (...). Wir begrüßen ausdrücklich die Friedensinitiative des saudi-arabischen Kronprinzen Abdullah.

Wir fordern Israel auf, sofort seine Militäraktionen einzustellen. Wir fordern einen sofortigen Waffenstillstand und einen sofortigen israelischen Rückzug aus palästinensischen Städten, einschließlich Ramallahs.

Wir fordern den Vorsitzenden Arafat als anerkannten gewählten Führer des palästinensischen Volkes auf, sofort die größtmöglichen Anstrengungen zu unternehmen, um Terroranschläge gegen unschuldige Israelis zu beenden. Wir fordern die palästinensische Verwaltung auf, eindeutige Schritte zu unternehmen, um die Infrastruktur des Terrors, einschließlich dessen Finanzierung, in seinem Einflussgebiet zu zerstören und Aufrufe zur Gewalt zu beenden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben