Nahostkonflikt : Innenminister der Hamas bei Luftangriff getötet

Der Innenminister der Hamas-Regierung im Gazastreifen, Said Siam, ist tot. Er wurde bei einem israelischen Luftschlag getötet, ebenso wie sein Bruder.

Said Siam
Said Siam war für die Sicherheit der Hamas zuständig. -Foto: AFP

Jerusalem/GazaBei ihren Angriffen auf Gaza hat die israelische Armee den Innenminister der Hamas-Regierung im Gaszastreifen, Said Siam, getötet. Die Meldung der israelischen Armee über den Tod Siams wurde am Donnerstagabend im Hamas-Sender El-Kuds-TV nach kurzer Zeit bestätigt. Der Angriff wurde nach Angaben eines israelischen Militärsprechers von der Armee und dem Inlandsgeheimdienst Schin Beth gemeinsam ausgeführt.

Wie Augenzeugen berichteten, starb Siam bei einem Angriff auf das Haus seines Bruders. Siam leitete die Sicherheitskräfte der Hamas und gehörte somit zum inneren Führungskreis der Gruppe. Palästinensische Ärzten teilten mit, dass auch Siams Bruder Ijad Siam bei dem Flugzeugangriff ums Leben kam. Insgesamt sollen drei Menschen getötet und 30 weitere verletzt worden sein. (mpr/dpa/AFP)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben