Nahostkonflikt : Livni: Militäroffensive im Gazastreifen geht weiter

Israel wird die Militäroffensive im Gazastreifen nach den Worten von Außenministerin Zipi Livni so lange weiterführen, bis Militante aufhören, den jüdischen Staat mit Raketen zu beschießen.

Paris/Jerusalem Es sei nicht eine Frage eines Zeitplanes, sondern eine Frage der Ziele, sagte Livni am Donnerstag dem israelischen Fernsehen aus Paris. Man werde die Situation täglich überprüfen. Das israelische Militär habe weitere Ziele im Visier. "Dann wird es einen Punkt geben, an dem wir sehen werden müssen, ob die (radikal-islamische) Hamas es begreift und mit dem Beschuss aufhört", sagte die Außenministerin weiter.

Israel will mit der Militäroperation den Raketenbeschuss israelischer Grenzorte durch militante Palästinenser unterbinden. Livni war am Neujahrstag nach Paris gereist, um mit dem französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy und Außenminister Bernard Kouchner über die Gaza-Krise zu sprechen. Livni betonte dabei, ein humanitärer Waffenstillstand im Gazastreifen sei nicht notwendig, weil es keine humanitäre Krise gebe. (jam/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben