Politik : Nannte Lafontaine politische Gegner „Schweinebande“?

-

Berlin - Der Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Oskar Lafontaine, hat mit angeblichen Verbalattacken gegen andere Parteien heftigen Wirbel in Berlin ausgelöst. Nach einem Bericht der „Leipziger Volkszeitung“ soll Lafontaine im rheinland-pfälzischen Wahlkampf politische Gegner als „Schweinebande“ bezeichnet haben. SPD, Grüne und FDP reagierten empört. Linksfraktionssprecher Hendrik Thalheim dementierte, dass Lafontaine mit dem Begriff andere Parteien gemeint habe. Die Zeitung wies die Darstellung des Sprechers zurück. Ihr zufolge soll Lafontaine am Donnerstag auf einer Wahlveranstaltung der WASG in Schöneberg-Kübelberg (Rheinland- Pfalz) die Konkurrenten der Linksfraktion im Bundestag derart tituliert haben. Außerdem habe der frühere SPD-Chef gesagt, im Bundestag säßen „Plapperfritzen“und die Bürger hätten zu Recht den Eindruck, dass „die ganze Bande im Bundestag, die da sitzt“, alle in einen Sack gesteckt und geprügelt gehörten, weil der Richtige schon dabei sein werde. ddp

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar