• Nationalbankchef soll neuer Premier werden - Präsident Constantinescu einigt sich mit Parteien auf Nachfolge Vasiles

Politik : Nationalbankchef soll neuer Premier werden - Präsident Constantinescu einigt sich mit Parteien auf Nachfolge Vasiles

Zwei Tage nach der Absetzung des rumänischen Regierungschefs Radu Vasile hat sich Präsident Emil Constantinescu mit den Spitzen der Regierungskoalition auf einen neuen Ministerpräsidenten geeinigt. Nachfolger Vasiles solle der bisherige Chef der Zentralbank, Mugur Isarescu, werden, sagte ein hoher Regierungsvertreter am Donnerstagmorgen in Bukarest. Die Nominierung sollte im Laufes des Tages offiziell bekannt gegeben werden. Isarescu hat praktisch keinerlei Erfahrung als Politiker.

Nach den Worten von Präsidentensprecher Rasvan Popescu strebt Staatschef Constantinescu eine möglichst breite "Zustimmung für die neue Regierung" im Parlament an. Daher sollten am Donnerstag zunächst noch Beratungen mit den Christdemokraten, der größten Regierungspartei, und der Opposition über die Nominierung stattfinden. Vor allem die Christdemokraten mussten überzeugt werden, auf den Posten des Regierungschefs zu verzichten, den sie für sich reklamierten.

Der 50-jährige Isarescu solle zunächst bis zu Parlaments- und Präsidentschaftswahlen im November kommenden Jahres im Amt bleiben, hieß es. Im Falle seiner Wahl zum Ministerpräsidenten habe sich der parteilose Politiker ausbedungen, sein Kabinett selbstständig zusammensetzen zu können, sagte ein ranghoher Vertreter der Regierung. Dennoch galt als wahrscheinlich, dass die meisten Minister im Amt bleiben.

Rumänien wird seit 1996 von einer Koalition aus Christdemokraten, Sozialdemokraten, Liberalen und der Partei der ungarischen Minderheit regiert. Vor allem die Opposition drang darauf, dass der Nachfolger Vasiles ein parteiloser Kandidat sein sollte.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar