Politik : Nato beendet Awacs-Einsatz in USA

NAME

Brüssel (msb). Die Nato hat entschieden, ihre Awacs-Aufklärungsflugzeuge zum 16. Mai 2002 aus den USA abzuziehen. Der Nato-Rat teilte am Dienstag mit, die mittlerweile ausgebauten Luftverteidigungskapazitäten der USA und die verbesserte Kooperation zwischen ziviler und militärischer Luftfahrt im Interesse der Sicherheit des Landes, mache es möglich, die Operation „Eagle Assist“ zu beenden.

Bei dem Einsatz der fünf Awacs in Omaha, Nordamerika, handelt es sich um das erste Mal, das die USA die direkte Unterstützung durch Nato-Kapazitäten im Rahmen der Beistandsverpflichtung nach Artikel 5 des Nato-Vertrages in Anspruch nahmen. Der Einsatz begann am 9. Oktober 2001. 13 Nato-Mitgliedsstaaten hatten insgesamt 830 Piloten und andere Soldaten zur Verfügung gestellt. Sie sind in Geilenkirchen stationiert. Die Awacs-Aufklärungsflugzeuge ersetzten in den USA amerikanische Aufklärungsmaschinen, die in Afghanistan eingesetzt worden waren. Sie waren 4300 Stunden in 360 Einsatzflügen im Osten und Westen der USA unterwegs. Dabei sicherten sie auch die olympischen Winterspiele.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben