Politik : Nato-General verurteilt Luftkrieg

Kritik an britischer Strategie 1945

-

Berlin (Tsp). In der Debatte über die Einschätzung der alliierten Bombardements während des Zweiten Weltkriegs hat sich mit Klaus Naumann ein hochrangiger Militär der Bundeswehr zu Wort gemeldet. Der ehemalige Generalinspekteur und Vorsitzende des NatoMilitärausschusses sagte dem Tagesspiegel, er bezweifle, dass der Luftkrieg gegen das Deutsche Reich in den letzten Kriegsmonaten einen militärischen Sinn gehabt habe. „Was man hinterher beklagen muss, ist, dass von Seiten der Briten eine Vernichtung der deutschen Zivilbevölkerung systematisch im Mittelpunkt der Kriegführung stand. Ich habe meine Zweifel, dass man das rechtfertigen kann.“

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben