Politik : Nato-Kandidaten fordern Aufnahme noch 2002

NAME

Riga (dpa). Die Ministerpräsidenten der neun Nato-Kandidatenstaaten haben gefordert, ihre Länder noch in diesem Jahr zur Mitgliedschaft in der Allianz einzuladen. Eine entsprechende Erklärung verabschiedeten die Regierungschefs am Samstag zum Abschluss ihrer zweitägigen Beratungen in der lettischen Hauptstadt Riga. Dort tagten die Ministerpräsidenten der förmlich anerkannten Nato-Kandidaten Albanien, Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Mazedonien, Rumänien, Slowenien und Slowakei. Die Nato will im November bei ihrem Gipfeltreffen in Prag Neumitglieder einladen.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben