Politik : Nazi-Kollaborateur Papon soll in Haft bleiben

NAME

Paris (dpa). Der 92-jährige Nazi-Kollaborateur Maurice Papon soll in Haft bleiben. Die Pariser Staatsanwaltschaft hat am Mittwoch eine Freilassung abgelehnt. Wegen der außerordentlichen Schwere der Verbrechen würde dies einen Verstoß gegen die öffentliche Ordnung darstellen. Papon war 1998 in Bordeaux wegen Beihilfe zu Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu zehn Jahren Haft verurteilt worden. Er war zur Zeit der deutschen Besatzung im Zweiten Weltkrieg an der Deportation von etwa 1500 französischen Juden beteiligt.

Die Anwälte Papons hatten die Freilassung wegen seiner Herzschwäche beantragt. Am 18. September will das Berufungsgericht entscheiden, ob Papon freikommt.

Nach einer Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte in Straßburg kann Papon jedoch auf ein Revisionsverfahren hoffen. Ihm sei in Frankreich zu Unrecht ein Prozess vor dem Kassationsgerichtshof verweigert worden, urteilte der Menschenrechtsgerichtshof.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben