Neonazi-Band : "Race War"-Mitglieder vor Gericht

Wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung müssen sich die vier Mitglieder der Neonazi-Band "Race War" (Rassenkrieg) vor dem Landgericht Stuttgart verantworten. Die Vorwürfe sind vielfältig.

Stuttgart - Staatsanwalt Apostolos Milionis warf ihnen bei der Verlesung der Anklage vor, zum Rassenhass aufgerufen und den Nationalsozialismus glorifiziert zu haben. Auch sollen die Angeklagten die Terroranschläge vom 11. September 2001 in den USA gebilligt und als Vorbild für andere Bewegungen dargestellt haben.

Neben Bildung einer kriminellen Vereinigung wird den Angeklagten unter anderem Volksverhetzung, die öffentliche Aufforderung zu Straftaten, die Verbreitung von Propagandamitteln sowie das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und die Verunglimpfung des Staates vorgeworfen. In ihren englischen Liedtexten heißt es laut Anklage unter anderem "Die weiße Rasse wird obsiegen", "Wir werden die Feinde aus dem Land jagen" oder "Wir kämpfen für das Vierte Reich". In einem Titel über den 11. September wird der Terror gegen die USA bejubelt.

Staatsanwalt: Gruppe gegründet, um Straftaten zu begehen

Die Angeklagten leben alle in Baden-Württemberg und sind im Alter zwischen 22 und 26 Jahren. Dem Staatsanwalt zufolge gründeten sie "Race War" 2001 mit dem Zweck, Straftaten zu begehen. Als Rädelsführer der Gruppierung gilt der 23-jährige Sänger und Texter. Er stammt aus geordneten Verhältnissen und lebt bei seinen Eltern. Nach einem abgebrochenen Lehramtsstudium ist er inzwischen an einer Fachhochschule eingeschrieben und belegt dort einen Ingenieur-Studiengang.

Von 2002 bis Ende 2004 soll die zur "Blood & Honour Bewegung" zählende Gruppe unter "höchst konspirativer Vorbereitung" in Deutschland und im Ausland mindestens 15 Konzerte gegeben haben. Die Lieder wurden außerdem über eine inzwischen indizierte CD international vertrieben. Zum Prozessauftakt machten die Angeklagten zunächst nur Angaben zur Person. Bis Mitte Dezember sind fünf weitere Verhandlungstage vorgesehen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar