Politik : Neue Freiheit

-

Am Strand liegen, keinen Terminkalender mehr haben, der das Leben beherrscht, davon träumt Vaclav Havel heute. Auch aus gesundheitlichen Gründen wird er künftig einen Großteil des Jahres in Portugal verbringen, dem langjährigen Raucher wurde ein halber Lungenflügel entfernt. Das Haus am Meer konnte er sich auch dank der Restitution verstaatlichten Eigentums leisten. Der 66Jährige stammt aus dem wohlhabenden Bürgertum. Deshalb durfte er im Kommunismus nicht studieren. So begann er als Bühnentechniker, wurde aber bald als Theaterautor berühmt – und nach dem Einmarsch der Sowjets 1968 in Prag als Kopf der Bürgerrechtsbewegung „Charta 77“. Im Ausland wurde er mit Preisen überschüttet, daheim saß er jahrelang im Gefängnis. „Havel na hrad“ – Havel in die Burg, den Sitz des Staatsoberhaupts, wurde Ende 1989 zum Schlachtruf der „samtenen Revolution“. Am 29. Dezember 1989 wurde er einstimmig gewählt. cvm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben