Politik : „Neuer Kanzler kann Kauflaune heben“ Marktforscher: Wichtigstes Thema

NAME

Berlin (msh/vis). Ein Kanzlerwechsel am 22. September wird nach Ansicht von Klaus Wübbenhorst, dem Vorstandschef der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), die Konsumlaune in Deutschland wieder heben. Wübbenhorst sagte dem Tagesspiegel: „Das ist wie ein Trainerwechsel bei einer Fußballmannschaft. Ein neuer Kopf bringt neue Impulse.“ Das zentrale Thema sei derzeit indes die Arbeitslosigkeit. Eine Untersuchung der GfK ergab, dass im Mai 74 Prozent der Deutschen die Arbeitslosigkeit als größte Herausforderung betrachteten. Vor einem Jahr waren es nur 59 Prozent. Die Menschen wollten, dass auf diesem Gebiet gehandelt wird.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben