Politik : Neuer Weltrekord über 100 MeterUS-Amerikaner Montgomery siegt in Paris in 9,78 Sekunden

NAME

Paris (Tsp). Der Amerikaner Tim Montgomery hat mit einem Weltrekord über 100 Meter dem Grand-Prix-Finale der Leichtathleten in Paris einen unerwarteten Höhepunkt beschert. Der 27-jährige US–Amerikaner sprintete 9,78 Sekunden und verbesserte damit die drei Jahre alte Bestmarke seines Landsmannes Maurice Greene um eine Hundertstelsekunde. Greene hatte wegen seiner derzeit schwachen Form auf einen Start bei den Wettkämpfen in Paris verzichtet. Hinter Tim Montgomery, der vor einem Jahr bei den Weltmeisterschaften über 100 Meter Platz zwei belegt hatte, wurde Dwain Chambers in 9,87 Sekunden Zweiter. Damit stellte der britische 100-Meter-Europameister den neun Jahre alten Europarekord seines Landsmannes Linford Christie ein. Tim Montgomery gewann durch seinen Weltrekord auch die Grand-Prix-Gesamtwertung in dieser Saison. Bei den Frauen setzte sich Marion Jones (USA) durch. Sie gewann die 100 Meter in Paris in 10,88 Sekunden.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar