Politik : Neues Friedensabkommen für Elfenbeinküste

-

(dpa). Nach zweitägigen Gesprächen haben die fünf Konfliktparteien der Elfenbeinküste am Samstag ein Abkommen zur nationalen Versöhnung unterschrieben. Die in der ghanaischen Hauptstadt Accra getroffene Vereinbarung soll nach Medienberichten den Weg zu einer Regierung der Nationalen Einheit ebnen und die Gefahr eines Bürgerkrieges bannen. Der neue Plan sieht die Bildung eines 15köpfigen Nationalen Sicherheitsrates vor, um den fünfmonatigen Konflikt zu beenden. Ihm sollen Präsident Laurent Gbagbo, Ministerpräsident Seydou Diarra und Vertreter der Rebellengruppen, der Streitkräfte und der Polizei angehören. Eine Regierung der Nationalen Einheit soll in der nächsten Woche gebildet werden. Gemäß einem im Januar in Paris ausgehandelten Friedensplan wird Gbagbo seine Macht an Diarra übergeben.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben