Politik : Neues Verfahren gegen Gysi wegen Stasi-Kontakten

Berlin - Wegen möglicherweise falscher Angaben zu seinen Beziehungen zur Staatssicherheit in der DDR ist gegen Linksfraktionschef Gregor Gysi ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Deshalb sei Gysis Immunität als Bundestagsabgeordneter aufgehoben worden, bestätigte Fraktionssprecher Hendrik Thalheim am Samstagabend. Zuvor hatte die „Welt am Sonntag“ von den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hamburg berichtet. Sie gehe dem Verdacht nach, die eidesstattliche Versicherung, mit der Gysi sich gegen eine NDR-Dokumentation über seine Stasi-Kontakte gewehrt hatte, könnte falsch sein. AFP

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben