Politik : Nicht der erste Vorwurf

-

SachsenAnhalts Justizminister Curt Becker (CDU) hat seit seinem Amtsantritt im Mai 2002 immer wieder mit politischem Ungemach zu kämpfen. Ein Untersuchungsausschuss prüft seit vielen Monaten den Vorwurf, er habe sich in Naumburg mit ministerieller Autorität in eine städtische Angelegenheit zugunsten zweier Parteifreunde

eingemischt . Ein anderer Vorwurf lautet, er habe einen Parteifreund bei der Vergabe einer Notarstelle in Zeitz begünstigt. Der in Naumburg/Saale geborene Becker war nach einer Justiz-Karriere im Westen 1990 in seine Heimatstadt zurückgekehrt, um dort Bürgermeister zu werden. 1994 wurde er zum Oberbürgermeister gewählt – ein Amt, in dem er stets überaus hohes Ansehen genoss. sc

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben