Politik : Niedergeschlagen und enttäuscht - Wie Mitglieder über Kohl urteilen

Das Verhalten vom Ex-Kanzler Helmut Kohl beschäftigt auch die CDU-Basis. Im Folgenden einige Stimmen.

"Sein (Kohls) Verhalten lässt vermuten, dass es ihm an Unrechtsbewusstsein fehlt."

Ferdi Rosenthal, CDU-Chef in Mühlheim-Kärlich.

"Er hätte nicht sofort gehen sollen. Unsere Basis ist niedergeschlagen und enttäuscht."

Toni Pistono, Bürgermeister in Dieblich/Untermosel.

"Ich kann verstehen, dass sich Kohl an sein Ehrenwort hält. Kohl hat für die CDU und für meine Generation Großes geleistet. Da tut es weh zu erleben, wie ihm nun das Messer an die Brust gesetzt wird."

Markus Hof, Junge-Union-Chef im Kreis Härtlingen

"Kohl lässt die Mitglieder der CDU in einer sehr schwierigen Situation im Stich."

Wolfram Axthelm, Sprecher CDU-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern.

"Der Skandal ist ganz schlimm für unsere Partei. Die verantwortlichen Personen müssen jetzt auch die Verantwortung übernehmen."

Aline Fiedler, Junge-Union-Chefin in Dresden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben