Politik : Niemand kennt die Zahl der Opfer

-

Wieviele Iraker dem Krieg bisher zum Opfer gefallen sind, kann niemand genau sagen. Die irakische Führung nennt nur ungenaue Zahlen und differenziert nicht zwischen Zivilisten und Soldaten. Bagdads Propaganda will möglichst viele zivile Opfer präsentieren und möglichst geringe Truppenverluste. Als sicher gilt, dass tausende Soldaten bei alliierten Angriffen getötet wurden. Eine britische Friedensinitiative bemüht sich, die Zahl getöteter Zivilisten anhand glaubwürdiger Quellen zu ermitteln: www.iraqbodycount.net rechnete bis Sonntag mit mindestens 876 und bis zu 1049 Opfern.

Auf Seiten der Alliierten starben bis Sonntag schätzungsweise 107 Militärangehörige. 66 USSoldaten fielen bei Gefechten mit der irakischen Armee. Sieben Soldaten wurden bei Unfällen getötet, mindestens sieben weitere durch „friendly fire“. Acht Amerikaner gelten als vermisst, sieben weitere wurden gefangen genommen. Die britischen Alliierten verzeichnen fünf Tote bei Kampfhandlungen. 17 Soldaten starben durch Unfälle, fünf durch Beschuss aus den eigenen Reihen. aw/avi

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben