Politik : Nitrofen-Grenzwert für Kindernahrung halbiert

NAME

Wiesbaden (dpa). Als Folge des Nitrofen-Skandals wird der Grenzwert des verbotenen Pflanzengiftes in Kindernahrung per Eilverordnung verschärft. Die maximal zulässige Menge von 0,01 Milligramm auf 0,005 Milligramm Nitrofen je Kilogramm Kindernahrung halbiert. Für alle anderen Lebensmittel soll zunächst weiterhin der Maximalwert von 0,01 Milligramm gelten. In Hessen sind unterdessen mehr als 6,5 Tonnen mit Nitrofuran verseuchtes Geflügelfleisch in Hessen verkauft worden. Ungeklärt ist, wie die das verbotene Antibiotikum enthaltenden Lebensmittel trotz EU-weiten Regel-Kontrollen in den Handel gelangen konnten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben