Politik : Noch kein Kontakt zu Entführern

-

Berlin - Auch nach der dritten Videobotschaft der Geiselnehmer hat die Regierung keinen Kontakt zu den Entführern der beiden Deutschen im Irak. Dies erklärte der Staatsminister im Auswärtigen Amt, Gernot Erler, am Dienstag. Immerhin zeige das neue Video, dass die verschleppten Ingenieure Rene Bräunlich und Thomas Nitzschke noch lebten. Außenminister Frank-Walter Steinmeier zeigte sich schockiert von den Aufnahmen. Am Vorabend hatte der Sender Al Arabija eine Videobotschaft ausgestrahlt, die auf vergangenen Samstag datiert war. Darin drohen die Entführer erneut mit der Ermordung der Geiseln, wenn die deutsche Regierung die „letzte Chance“ zur Erfüllung der Forderungen nicht nutze.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben