Norbert Lammert wird Bierbotschafter : In Amt und Würden

Ob Norbert Lammert der kommende Bundespräsident wird, ist noch offen. Bierbotschafter ist er jetzt aber schon einmal. Prost.

von
Ist jetzt Botschafter: Lammert.
Ist jetzt Botschafter: Lammert.Foto: dpa

Norbert Lammert kann sich über mangelnde Aufmerksamkeit nun wirklich nicht beklagen. Der Mann ist Bundestagspräsident und als solcher sowieso schon wichtig. Auch für das Amt des Bundespräsidenten werden dem CDU-Politiker Chancen gegeben. Doch Prognosen, das weiß man, sind schwierig, vor allem, wenn sie die Zukunft betreffen. Ob der Karrieresprung klappt und ob Lammert im nächsten Jahr wirklich Joachim Gauck nachfolgen wird, ist ungewiss.

Wie schön für ihn, dass er eine Auszeichnung bereits sicher hat: Am Dienstagabend hat der Deutsche Brauer-Bund den Bochumer (Heimatbier: Moritz Fiege) zum „Botschafter des Bieres“ ernannt. Mit besonderen Aufgaben ist der Job nicht verbunden. Weder muss Lammert bei der nächsten „Grünen Woche“ demonstrativ eine Maß Bier trinken noch muss er versuchen, im internationalen Wettbewerb Bierbotschafter anderer Länder unter den Tisch zu trinken. Er darf sogar Alkoholfreies konsumieren, das tun ja auch immer mehr Bundesbürger. Nur: Trinken sollte er schon. So wusste der Brauerbund in seiner Laudatio auf die Bierbotschafterin des Jahres 2014, die Fernsehmoderatorin Sonya Kraus, zu erwähnen, dass die bekennende Biertrinkerin nach den Dreharbeiten gerne ein kühles Kölsch zischt. „Ich liebe Bier“, sagt Kraus über sich selbst. „Bier und starke Frauen, das passt zusammen.“

Wird endlich würdig repräsentiert: Bier.
Wird endlich würdig repräsentiert: Bier.Foto: dpa

Ob auch Norbert Lammert seine Liebe zum Hopfenbräu so offen bekennen wird, bleibt abzuwarten. Sein CSU-Vorgänger im Botschafteramt, Agrarminister Christian Schmidt, tut sich da leichter. Schmidt muss schon von Amts wegen das eine oder andere Bier trinken, genauso wie seinerzeit Ilse Aigner. Auch Schmidts Parteifreundin war während ihrer Zeit als Ernährungsministerin „Botschafterin des Bieres“. Seit 2002 wird der Titel vergeben – unter anderem an den heutigen Außenminister Frank-Walter Steinmeier, Kanzleramtsminister Peter Altmaier, Grünen-Chef Cem Özdemir oder die Sängerin Ina Müller.

„Botschafter des Bieres“ zu werden scheint ein Angebot zu sein, das man nicht ablehnen kann. Und warum auch? Immerhin steht man als Bierbotschafter für 500 Jahre Reinheitsgebot und für ein Getränk, das noch immer zu den beliebtesten in Deutschland zählt. Beim Bier sind die deutschen Brauer übrigens Europameister – ein gutes Omen für die EM? Und irgendwie passt Bier immer, egal ob man etwas zu feiern hat oder eben nicht. Eine ideale Zeit also für den neuen Bierbotschafter Lammert.

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben