Nordkorea : Pjöngjang will Grenze zu Südkorea schließen

Der Spannungen zwischen Nord- und Südkorea nehmen zu. Nordkorea kündigt nun an, die Grenze zum südlichen Nachbarland zu schließen. Das Land unterstellt der konservativen Regierung in Seoul, eine Konfrontationspolitik zu betreiben.

Nach dem Abbruch des Dialogs mit Südkorea will Nordkorea von Dezember an die Landesgrenze zum Nachbarland schließen.
Die nordkoreanischen Streitkräfte unterstellten am Mittwoch Südkorea erneut, eine Politik der Konfrontation zu verfolgen. Südkorea sei von den "wichtigen Maßnahmen" informiert worden, dass die Volksarmee alle Grenzpassagen über die militärische Demarkationslinie strikt kontrollieren und vom 1. Dezember an sperren werde, hieß es in einer von den staatlich kontrollierten Medien veröffentlichten Erklärung.

Das kommunistische Nordkorea hatte bereits in den vergangenen Wochen den Ton gegenüber dem Süden verschärft und mit dem Abbruch aller Beziehungen gedroht. Das Verhältnis zwischen beiden Staaten hat sich seit dem Antritt einer konservativen Regierung in Seoul Ende Februar spürbar abgekühlt. (tow/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben