Nordkorea : Wird der Sohn von Kim Jong Il Machthaber?

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Il hat nach südkoreanischen Medienberichten den jüngsten der drei von ihm bekannten Söhne zu seinem Nachfolger ausersehen.

250584_0_085e7d0b.jpeg
Kim Jong Il

Seoul -  Kim habe um den 8. Januar eine Weisung an die Führung der (kommunistischen) Arbeiterpartei herausgegeben, wonach Jong Un einmal seinen Platz einnehmen solle, berichtete die nationale Nachrichtenagentur Yonhap am Donnerstag unter Berufung auf Geheimdienstkreise. Die Entscheidung für den 24 oder 25 Jahre alten Jong Un sei früher als erwartet und wahrscheinlich wegen der angeschlagenen Gesundheit Kims getroffen worden. Die Nominierung des 24-Jährigen habe selbst die Parteispitze überrascht.

Die wochenlange Abwesenheit Kim Jong Ils im vergangenen Jahr hatte sowohl Spekulationen um seinen Gesundheitszustand als auch um die Frage der Machtnachfolge in dem weitgehend abgeschotteten Staat ausgelöst.

Von Jong Un, der von der dritten Frau Kim Jong Ils, Ko Yong Hi, zur Welt gebracht wurde, ist wenig bekannt. Ko starb Medienberichten zufolge vor fünf Jahren an Brustkrebs. Ihr Sohn soll in der Schweiz in eine internationale Schule gegangen sein. Wichtige politische Ämter hatte er bisher nicht inne.

Der 66-jährige Kim Jong Il hatte nach Angaben des südkoreanischen Geheimdienstes im vergangenen August einen Schlaganfall erlitten. Nach fast zwei Monaten des Schweigens über Kims Aktivitäten hatten nordkoreanische Medien Mitte Oktober damit begonnen, wieder Bilder von Kim zu veröffentlichen. Zugleich berichteten sie über diverse Auftritte Kims. Jedes Mal blieb jedoch unklar, wann die Ereignisse stattgefunden haben. dpa/AFP

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar