Nordrhein-Westfalen : Umfrage: Wahlsieg für Rot-Grün in Sicht

Fast zwei Jahre lang lenkte eine rot-grüne Minderheitsregierung die Geschicke von Nordrhein-Westfalen. Am kommenden Wahlsonntag kann SPD-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft auf eine komfortable Mehrheit zusammen mit den Grünen hoffen.

von
Hannelore Kraft kann zuversichtlich in die Landtagswahl gehen.
Hannelore Kraft kann zuversichtlich in die Landtagswahl gehen.Foto: dapd

Zwei Tage vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen zeichnet sich ein Wahlsieg für SPD und Grüne ab. Das ergibt eine heute erschiene Umfrage des Berliner Meinungsforschungsinstituts Info im Auftrag von Handelsblatt Online. Demnach kommen die Sozialdemokraten unter Führung von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft derzeit auf 38 Prozent, die Grünen würden 11 Prozent der Stimmen erhalten. Würde das Wahlergebnis so ausfallen, hätte Rot-Grün eine komfortable Mehrheit im künftigen Düsseldorfer Landtag.

Die CDU mit Spitzenkandidat Norbert Röttgen kommt laut Umfrage auf 33 Prozent, die Piraten auf acht Prozent der Stimmen. Die Liberalen würden mit fünf Prozent den Wiedereinzug in den Landtag knapp schaffen. Neben der FDP muss aber auch die Linke noch zittern, die in der Umfrage nur vier Prozent der Stimmen erreicht.

Für die Umfrage wurden von 3. bis zum 5. Mai insgesamt 1.007 Leute repräsentativ befragt. Die Erhebung wurde somit noch vor der jüngsten Kontroversen durchgeführt, die von Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) im Wahlkampfendspurt ausgelöst wurden. Röttgen hatte die Landtagswahl zu einer Abstimmung über den europäischen Sparkurs von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erklärt - ganz zum Missfallen vieler Parteifreunde. Wenig später ruderte Röttgen zwar zurück, sagte aber in einer Fernsehsendung, dass bedauerlicherweise nicht die CDU alleine, sondern der Wähler darüber entscheide, ob er Ministerpräsident werde. Insbesondere in sozialen Netzwerken im Internet hatte das für viel Häme gesorgt.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar