Norwegen : Atomreaktor wegen Alarms abgeschaltet

In Norwegen ist in der Nähe von Oslo ein Atomforschungsreaktor abgeschaltet worden, weil das Alarmsystem angeschlagen hatte. Erhöhte Radioaktivität sei nicht gemessen worden, hieß es.

Oslo - Der Alarm sei in der Nacht zum Samstag um 3 Uhr ausgelöst worden, woraufhin der Reaktor des Instituts für Energietechnik in Kjeller umgehend abgestellt worden sei, teilte die norwegische Atomschutzbehörde mit. Eine erhöhte Radioaktivität sei nicht gemessen worden. Kjeller liegt 25 Kilometer östlich von Oslo.

Ende Juli hatte sich in dem schwedischen Atomkraftwerk Forsmark der schwerste nukleare Störfall in der Geschichte des Landes ereignet. Experten zufolge hatten dort zwei der vier unabhängigen Sicherungssysteme versagt. Als Reaktion auf das nur knapp vermiedene Unglück schalteten die Behörden vier Reaktoren ab. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben