Politik : Notlandung in Berlin-Schönefeld Voll besetzter Airbus der Aeroflot

-

Berlin (Tsp). Wegen eines ausgefallenen Triebwerks ist am Sonntag ein Airbus A 310 der russischen Fluggesellschaft Aeroflot auf dem Flughafen Schönefeld notgelandet. Die mit 210 Passagieren voll besetzte Maschine war auf dem Weg von Moskau nach London. Vorsorglich standen Flughafenfeuerwehr und Sanitäter bereit, brauchten aber nicht einzugreifen. Weder für Menschen noch für das Flugzeug habe eine Gefahr bestanden, sagte ein Flughafensprecher. Der Airbus könne notfalls mit einem Triebwerk fliegen. Zur Ursache des Ausfalls gab es keine Angaben. Der Airbus bleibt zur Reparatur in Berlin, die Passagiere sollten am Abend mit einer anderen Maschine den Flug fortsetzen.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar