Politik : NPD: Verfassungsschutz warnt vor neuer Strategie der Rechten

Der bayerische Verfassungsschutz hat vor verstärkten Bemühungen der rechtsextremen NPD gewarnt, an den Universitäten Fuß zu fassen. Gerhard Forster, Präsident des Bayerischen Landesamts für Verfassungsschutz, sagte der: "Die NPD versucht, ihre Auffassungen auch im intellektuellen Bereich zu verfestigen." Das sei Teil der ihres so genannten Kampfs um die Köpfe. "Die NPD macht dabei Fortschritte", sagte Bayerns oberster Verfassungsschützer. Die Rechten träten bei Veranstaltungen der demokratischen Parteien immer häufiger offen auf und versuchten, mitzudiskutieren. "Es ist ihre Strategie, sich nicht mehr zu verstecken." Unterdessen demonstrierten in Bremen mehrere hundert Menschen gegen einen Aufmarsch der NPD in der Hansestadt. Am Mittag hatten sich rund 130 NPD-Anhänger versammelt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben