NSU-MORDE : Eine halbe Million für Angehörige der Opfer

Die überlebenden Opfer und die Angehörigen der von der Thüringer Terrorzelle getöteten Menschen haben bereits 486 442 Euro Entschädigung erhalten. Das geht aus einem Bericht des Bundesjustizministeriums hervor. Danach zahlte das Bundesamt für Justiz den Hinterbliebenen der ermordeten neun Kleinunternehmer türkischer und griechischer Herkunft 311 440 Euro. Ehepartner und Kinder der Getöteten erhalten eine Pauschale von 10 000 Euro, Geschwister 5000 Euro. Zudem sollen die Beerdigungskosten erstattet werden. Im Fall der ermordeten Polizistin in Heilbronn wurden 25 000 Euro an die Hinterbliebenen ausgezahlt, an ihren schwer verletzten Kollegen 10 000 Euro. An die Opfer der beiden Bombenanschläge in Köln in den Jahren 2001 und 2004 wurden insgesamt 140 000 Euro überwiesen. Tsp

2 Kommentare

Neuester Kommentar