Politik : Nur 60 statt 73 Airbusse für die Bundeswehr?

NAME

Berlin (dpa). Verteidigungsminister Peter Struck (SPD) prüft nach „Spiegel“-Informationen, ob die Bundeswehr mit 60 statt wie geplant 73 neuen Transportflugzeugen vom Typ A 400 M auskommt. Die wichtigsten Partner beim europäischen Militärprojekt, Großbritannien und Frankreich, würden diese Reduzierung nicht blockieren. Ein Ministeriumssprecher sagte am Samstag, es bleibe bei Strucks Ankündigung, dass alle Großprojekte auf dem Prüfstand stünden. Über Zahlen könne man aber erst nach den Koalitionsverhandlungen und Haushaltsberatungen sprechen. „Der Spiegel“ berichtete, auch das Airbus-Herstellerkonsortium habe erkennen lassen, dass der Auftrag wegen der Entwicklungsarbeiten für das zivile Großraumflugzeug A 380 nicht mehr so eilig sei.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben