Obamas Besuchsprogramm in Nahen Osten : Stationen als Botschaften

Erstmals besucht Barack Obama in seiner Eigenschaft als US-Präsident Israel und die Palästinensergebiete. Die Stationen seiner Reise haben hohen Symbolcharakter. Das ist sein Programm:

von und

Nach der Landung in Tel Aviv am Mittwochmorgen begutachtet US-Präsident Barack Obama Israels

Raketenabwehrprogramm „Iron Dome“. Auf dem Flughafen Ben Gurion ist extra für den Besuch eine Batterie des Systems installiert worden. Die USA stellen Israel jährlich viele Millionen Dollar zur Verfügung, um die Waffe zu finanzieren. So lautet die Botschaft, die von Obamas ersten Schritten auf israelischem Boden ausgehen soll: Wir garantieren eure Sicherheit – heute, morgen, immer. Danach trifft er sich mit Präsident Schimon Peres sowie mit Premierminister Benjamin Netanjahu und gibt eine gemeinsame Pressekonferenz mit Netanjahu. Er besucht das Israelmuseum, wo die berühmten Qumran-Rollen liegen, jene in Höhlen am Toten Meer entdeckten Zeugnisse des antiken Juden- und frühen Christentums. Mehr als 2400 Jahre alt sind sie und nach Lesart vieler Israelis ein Ausweis dafür, dass das Judentum im Land tief verwurzelt ist. Der US-Präsident wird auch zum Grab des Premiers Jitzhak Rabin gehen, der wegen seines Friedenswillens 1995 von einem Anhänger der Siedlerbewegung ermordet worden war. Am Donnerstag reist Obama nach Ramallah, dem Sitz der Palästinensischen Autonomiebehörde, spricht dort mit Präsident Mahmud Abbas, besucht gemeinsam mit Premierminister Salam Fajad

Entwicklungsprojekte und gibt eine Pressekonferenz mit Abbas. Am Nachmittag wendet sich Obama in einer Rede in der „Volkshalle“ direkt an das israelische Volk, um für eine Friedenslösung zu werben. Die Eintrittskarten wurden bevorzugt an junge Bürger vergeben. Dem Vernehmen nach war es Obamas ausdrücklicher Wunsch, dort zu reden. Am Freitag fliegt er nach Jordanien, wo er König Abdullah II. trifft und mit ihm eine Pressekonferenz gibt, bevor er in die USA zurück reist.cvm/Ch.B.

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben