Politik : Ökonom Miegel: Rentenkürzung ist unvermeidlich

-

Berlin Die Kaufkraft der deutschen Rentner wird weiter deutlich sinken. „Bis 2007 werden die Rentner im Vergleich zu 2003 voraussichtlich acht Prozent weniger Kaufkraft haben“, sagte der Wirtschaftsforscher Meinhard Miegel dem Tagesspiegel. Grund seien die Nullrunden bei den Renten seit 2003. Zudem müssten die älteren Menschen mehr für die Pflege- und Krankenversicherung bezahlen. „Die Frage ist nicht, ob es mit den Altersbezügen bergab geht, sondern nur wie schnell und wie steil.“ Miegel kritisierte die Zusagen von Bundeskanzler Schröder (SPD) und Kanzlerkandidatin Merkel (CDU), die Renten würden nicht gekürzt. „Diese Versprechen werden sie brechen müssen.“ Angesichts der Probleme durch die Bevölkerungsentwicklung, Arbeitslosigkeit, Globalisierung und immense Staatsverschuldung könne niemand Rentenkürzungen ausschließen. Die Maßnahmen in den Wahlprogrammen von Union und SPD zur Rente seien „viel zu klein dimensioniert“. brö

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben