Politik : Ökosteuer: Kuhn geht auf SPD zu

In der Diskussion um die Ökosteuer ist Grünen-Chef Fritz Kuhn auf die SPD zugegangen. Ein Verzicht auf eine weitere Erhöhung nach 2003 sei möglich, sagte Kuhn dem "Focus", wenn beispielsweise dafür die erneuerbaren Energien von der Ökosteuer befreit würden. Unterstützung in ihrer Grundsatz-Position erhielten die Grünen vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin. Das DIW schreibt in einem noch unveröffentlichten Gutachten für das Finanzministerium, durch die Ökosteuer in ihrer jetzigen Form entstünden bis zum Jahr 2010 bis zu 250 000 neue Arbeitsplätze jährlich. Außerdem minderten die höheren Energiepreise den Ausstoß des klimaschädlichen Kohlendioxids bis 2005 um zwei bis drei Prozent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar