Österreich : SPÖ-Politikerin Barbara Prammer ist tot

Die Parlamentspräsidentin in Wien starb mit 60 Jahren an Krebs. Bundespräsident Heinz Fischer nannte Barbara Prammer "eine der großen Frauenpersönlichkeiten im öffentlichen Leben" Österreichs.

Die österreichische Parlamentspräsidentin Barbara Prammer (SPÖ) starb am Samstag mit 60 Jahren.
Die österreichische Parlamentspräsidentin Barbara Prammer (SPÖ) starb am Samstag mit 60 Jahren.Foto: AFP

Die österreichische Parlamentspräsidentin Barbara Prammer ist tot. Die 60-Jährige starb laut Informationen der österreichischen Nachrichtenagentur APA am Samstag im Kreise ihrer Familie.

Prammer gehörte der Sozialdemokratischen Partei (SPÖ) an. Sie übte das Amt der Nationalratspräsidentin seit 2006 aus. Im vergangenen September gab sie bekannt, dass sie an Krebs erkrankt sei, ohne Einzelheiten zu nennen. Am 1. Juli traten Komplikationen auf und sie übergab die Amtsgeschäfte an ihren Stellvertreter Karlheinz Kopf von der konservativen ÖVP.

"Die Nachricht erfüllt uns mit tiefster Traurigkeit", erklärte der österreichische Bundespräsident Heinz Fischer. Er rühmte Prammer als "eine der großen Frauenpersönlichkeiten im öffentlichen Leben unseres Landes". Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) erklärte, Prammer sei eine "engagierte Frauenpolitikerin, große Demokratin und hervorragende Nationalratspräsidentin" gewesen. (AFP)

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben