Politik : Oettinger verteidigt Schavan

-

Stuttgart Der baden-württembergische CDU-Fraktionschef Günther Oettinger hat die Gerüchte über eine angebliche Homosexualität von Landeskultusministerin Annette Schavan (CDU) verurteilt. „Solche Fragen, die in die Privatsphäre gehen, sind abwegig. Jeder hat das Recht auf eine Privatsphäre.“ Und ob jemand ein Kind habe oder nicht, dürfe keine Rolle spielen. Schavan hatte sich am Montagabend bei einer Regionalkonferenz ihrer Partei öffentlich gegen Unterstellungen gewehrt, sie lebe in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung. „Was ich in der Zeitung lese, ist Rufmord“, sagte sie. Sie trete erstmals und letztmals diesen Verleumdungen entgegen. Die Verleumdungen seien schäbig und absurd. Schavan und Oettinger bewerben sich beide um die Nachfolge von Ministerpräsident Erwin Teufel (CDU).

Ein Mitglied des CDU-Landesvorstands sagte am Mittwoch, die Gerüchte kämen wahrscheinlich von „vermeintlich wohlmeinenden Unterstützern Oettingers“. Es sei aber vorstellbar, dass der Fraktionschef selbst nicht dahinterstecke und auch „gar nicht glücklich“ darüber sei. Solche Gerüchte könnten letztlich Oettinger mehr schaden als Schavan.

Höchst verklausuliert hatte in der Tuttlinger Stadthalle ein Christdemokrat gefragt, ob Annette Schavan denn lesbisch sei. Daraufhin war der baden-württembergischen Kultusministerin der Kragen geplatzt. „Rufmord“ sei der Vorwurf, der ihr aus der eigenen Partei entgegenschallt, sagte sie. Ihr fehlten „die Eignung, die Lust und die Neigung“ zur gleichgeschlechtlichen Partnerschaft.

Die Ausforschung ihres privaten Umfelds durch Enthüllungsreporter hatte begonnen, als die 49-Jährige als mögliche Bundespräsidentin ins Gespräch gebracht worden war. Auf der ersten Regionalkonferenz vor einer Woche in Schwäbisch Gmünd hatten CDU-Mitglieder aus der Region Stuttgart ein Flugblatt verteilt, in dem Mutmaßungen über „gleichgeschlechtliche Beziehungen“ Schavans verbreitet wurden. dpa/ddp/abö

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben