Politik : Ohne Gebühr in die Praxis

Die meisten großen Kassen setzen künftig auf das Hausarztmodell

-

Berlin (raw). Nach der Barmer Ersatzkasse haben nun auch die meisten anderen großen gesetzlichen Krankenkassen angekündigt, ihren Versicherten bis Ende des Jahres die Praxisgebühr zu erlassen. Die Mitglieder müssen sich im Gegenzug verpflichten, im Krankheitsfall immer erst zum Hausarzt zu gehen. Betroffen sind von dem Kassenvorstoß rund drei Viertel aller gesetzlich Versicherten. Der Berater von Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) sagte dem Tagesspiegel, dies zeige, „dass die Gesundheitsreform an Fahrt gewinnt“. Strategie der Kassen könne nur sein, „den Verzicht auf die Praxisgebühr als Treibstoff zu verwenden, um wirklich kostensenkende Programme zu fahren“.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben