Politik : Ohrfeige für Tochter kostet Mutter 75 Euro

-

(dpa). Eine Mutter muss für eine Ohrfeige, die sie ihrer zweijährigen Tochter auf offener Straße gegeben hat, eine Geldstrafe von 75 Euro zahlen. Dies entschied am Freitag das Kölner Amtsgericht, das die Tätlichkeit zuvor als Körperverletzung eingestuft hatte. Die 22jährige Mutter hatte das Kind an einer Bushaltestelle geschlagen. Sie gab an, ihr sei die Hand ausgerutscht. Sie habe befürchtet, das Kind laufe auf die Fahrbahn. Zeugen hatten jedoch von einer „heftigen“ Ohrfeige berichtet. Dies sei unangemessen und gehe über das Züchtigungsrecht von Eltern hinaus, urteilte das Gericht.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben