Politik : Opernchef Schindhelm geht

-

Berlin - Nach Differenzen mit dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit hat Michael Schindhelm seinen Rücktritt erklärt. Der Generaldirektor der Berliner Opernstiftung war nur anderthalb Jahre im Amt. Seinen Abgang garniert Schindhelm mit dem lange erwarteten Reformpapier. Darin legt er dar, wie drei Berliner Opernhäuser zu erhalten sind. Wowereit dagegen setzt nach wie vor auf die Übernahme der Staatsoper Unter den Linden durch den Bund – was dieser ablehnt. Mit Schindhelms Demission wackelt auch die erst 2003 gegründete Berliner Opernstiftung. Die Opernfrage ist das Hauptproblem der Berliner Kulturpolitik. Tsp

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar