Politik : Osama bin Laden: Fast unfassbar: Auch Israel verfolgt bin Laden

cal

Nach den Worten seines Generalstabschefs Shaul Mofaz versucht Israel seit einigen Monaten, bin Laden zu liquidieren. Israel führe einen Vernichtungskrieg gegen den Saudi. Und obwohl die bisherigen israelischen Tötungsmethoden allesamt auf einer hervorragenden Nachrichtenbeschaffung und -auswertung basieren - also der Spionage im klassischen Sinne - kommandiert bin Laden noch heute seine Terroreinheiten auf der ganzen Welt. Eine Liquidierung, so ein israelischer Experte, ist mindestens 80 Prozent Nachrichtendienst-Arbeit und nur maximal 20 Prozent Exekution.

Shabtai Shavit, Ex-Mossad-Chef, gibt dem US-Geheimdienst CIA die Schuld daran, dass die Anschläge nicht verhindert wurden. Ebenso versagt habe die Sicherheit auf den Flughafen und in den Maschinen, die noch im letzten Augenblick die Katastrophe hätte verhindern können.

Unterstützung erfahren die Amerikaner inzwischen auch von indischen Nachrichtendiensten. Nach Berichten des "Indian Express" vom Samstag übermittelten sie der US-Bundespolizei FBI detaillierte Karten und Informationen über Ausbildungslager des mutmaßlichen Top-Terroristen Osama bin Laden in Afghanistan. Es seien ausführliche Informationen über Lager in Asababad, Sarkanar, Ghazni, Jalalabad, Khost, Paktya und Kandahar in Afghanistan enthalten, heißt es.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar