Politik : „Osten wächst 2005 stärker als der Westen“

-

Berlin Das Wachstum in Ostdeutschland könnte in diesem Jahr stärker ausfallen als im Westen. „Wir haben gute Chancen, beim Wachstum zum Westen aufzuschließen oder sogar leicht darüber zu liegen“, sagte Ulrich Blum, Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle. Vorteile hätten die neuen Länder vor allem mit ihrer Industrie. Blum lobte die Flexibilität der Ostdeutschen, die moderner seien als ihre Landsleute im Westen, „vor allem im Kopf. Sie wissen, was Umbruch und Neubeginn bedeuten“, sagte er.

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Wolfgang Böhmer (CDU) hat dagegen Kritik am Anspruchsdenken der Ostdeutschen geübt und die Bürger in den neuen Ländern zu mehr Bescheidenheit aufgerufen. Böhmer sagte der „Bild am Sonntag“: „Wir haben derzeit eine Ost-West-Diskussion, die sehr kritisch die finanzielle Hilfe des Westens für den Osten hinterfragt. Deshalb gilt: Wir dürfen im Osten den Bogen nicht überspannen, so lange wir von fremdem Geld leben.“ brö/ddp

Seiten 2 und 15

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben